Werbeartikel sind schon lange ein beliebtes Marketing Werkzeug in Deutschland, vor allem kennt man Werbeartikel von Banken und Versicherungen. In diesem Artikel möchten wir darauf eingehen, warum Werbeartikel so gerne genutzt werden und welche Arten bei Unternehmen in Deutschland besonders beliebt sind.

Werbeartikel als Marketing Instrument

Im Jahr 2011 hat die Werbeartikel Branche in Deutschland einen Umsatz gemacht von über 3,4 Milliarden Euro. Die Tendenz ist weiterhin steigend. Das zeigt, dass Werbeartikel trotz diverser Marketing Instrumente die das Internet bietet, weiterhin wichtig sind. Das wohl vor allem daran, dass die Unternehmen dadurch präsent sind in den Büros der wichtigen Kunden. Mit vielen Werbeartikeln schafft man sogar eine langfristige Präsenz.

Besonders beliebt sind immer noch die Klassiker wie Tassen, Kugelschreiber, Notizblöcke oder USB-Sticks. Natürlich dann alles bedruckt mit Firmenlogo und / oder Anschrift. Aber das ist nicht alles, auf Messen für Werbeartikel findet man immer neue pfiffige Ideen. Gerade mit neuen und pfiffigen Ideen kann man sich innerhalb anderer Unternehmen oder bei seinen Kunden besonders gut ins Gespräch bringen. Man macht sich so beliebt und schafft eine positive Beziehung. Was bei einem guten Werbeartikel hinzukommt, ist, dass es meist nützlich ist und anfassbar, das sorgt im Idealfall für eine positive Erfahrung.

Mit Alltags Werbeartikel erreicht man eine bessere Kundenbindung

Schon mal über Alltagsgegenstände als Werbeartikel nachgedacht?

Das Potenzial wird oft nicht erkannt. Man schafft es damit aber leicht in den Alltag der Menschen und man ist so dauerhaft als Marke präsent.

Deine Kunden sitzen den ganzen Tag im Büro, dann versuche es doch mal mit ….

Stell dir vor du arbeitest den ganzen Tag im Büro, was kann man da besonders gut gebrauchen?

Uns fällt da direkt mal ein USB Stick ein oder auch eine Kaffeetasse.

Wir würden uns besonders über Kaffeetassen freuen, ganz einfach weil wir schon reichlich USB Sticks haben, die man im Zeitalter von Cloud nicht mehr benötigt.

Als Unternehmer könnte man seinen Kunden also besonders gut individuell bedruckte Tassen senden. Natürlich dann immer passend mit dem eigenen Logo bedruckt.

Deine Kunden sind Handwerker, dann versuche es doch mal mit ….

Jeder Handwerker braucht einen Zollstock. Ständig muss etwas Neues ausgemessen werden.

Daher kann man so einen Zollstock doch wunderbar mit seinem Logo anfertigen lassen und verschenken an Kunden und potenziellen Interessenten.

Wir persönlich freuen uns immer über nützliche Werbeartikel von Partnern oder Kunden.

Was wir überhaupt nicht mögen, sind langweilige Karten …

Denke immer daran, dass dein Werbegeschenk auch zu Ihrer Zielgruppe passen muss.

Fazit

Für Unternehmen ab 5 Mitarbeiter sind Werbeartikel schon fast Pflicht. Man kann schon mit geringen finanziellem Aufwand gute und sinnvolle Werbeartikel kaufen. Damit erreichst du deine Kunden nicht kurzfristig, sondern vor allem langfristig. Das ist mit anderen Marketinginstrumenten nicht wirklich einfach.

Buchempfehlungen für Unternehmer