Mit der Zeit lagern sich Abgase, Ruß, Stäube und Verschmutzung an der Hausfassade ab und lassen die einst neuwertige Fassade zusehends vergrauen. An einigen Häusern machen sich Schimmel, Algen und Pilze breit, die der Hausfassade zusetzen und den Gesamtendruck des Hauses negativ beeinflussen. Mit einer intensiven Fassadenreinigung kannst Du Vergrauungen effektiv entfernen und das Gesamtbild des Hauses verbessern. Wie das funktioniert und welche Tipps Du anwenden kannst, erfährst Du in diesem Beitrag.

1. Fassadenreinigung Ratgeber

Der erste Eindruck zählt! Das gilt besonders für Häuser und deren Hausfassaden. Ist die Fassade von außen dreckig, fleckig und verschmutzt, ist der erste Eindruck schon in ein schlechtes Licht gerückt. Eine gründlich gereinigte Hausfassade fällt sofort auf und erzeugt einen positiven Eindruck bei Nachbarn, Besuchern und Kunden.

1.1 Was ist eine Fassadenreinigung?

Nach mehreren Jahren Standzeit, erscheint die Hausfassade nicht mehr in dem ursprünglichen Glanz. Viele Fassaden sind mit Grünspan, Schimmel und Pilzen übersäht und benötigen dringend eine gründliche Fassadenreinigung. Die Ablagerungen können Schäden an der Hausfassade verursachen, deshalb ist es notwendig, die Ablagerungen regelmäßig zu entfernen. Dies muss nicht zwangsläufig mit chemischen Mitteln passieren, eine Hausfassadenreinigung kann auch mit anderen Reinigungsmethoden durchgeführt werden. Maßgeblich kommt es auf den Zustand der Fassade, die Fassadenart und den Verschmutzungsgrad an, wenn Du die richtige Reinigungsmethode aussuchen willst.

1.2 Was können 3 schnelle Tipps sein, um eine Fassadenreinigung durchzuführen?

Wenn Du Deine Hausfassade selbst reinigen möchtest, dann solltest Du vorerst diese Tipps berücksichtigen. Stehe immer auf der sicheren Seite und bedenke, dass nicht jede Reinigungsart auf jeder Fassadenfläche angewendet werden kann. Diese drei schnellen Tipps helfen Dir dabei, die Verschmutzungen bestmöglich in den Griff zu bekommen.

1 Tipp: Verschmutzungsart ermitteln – um welchen Schmutz handelt es sich?

Unterscheide dabei zwischen organischen und mineralischen Ablagerungen, denn für die verschiedenen Ablagerungen, Ansammlungen und Verschmutzungen kommen unterschiedliche Reinigungsmethoden und Reinigungsmittel zur Anwendung. Organische Verschmutzungen sind z.B. Algen, Pilze, Fette und metallische Ablagerungen sind beispielsweise Salzablagerungen, Zementreste oder Schwermetalle, die sich durch Abgase festsetzen.

Tipp 2: Reinigungsmöglichkeiten in Bezug zur Fassadenart setzen

Wichtig ist, dass Du weißt, wie die Hausfassade aufgebaut ist, um die richtige Reinigungsmethode auswählen zu können. Neben der chemischen Behandlung gibt es die Möglichkeit, einen Hochdruckreiniger mit mehreren hundert Bar Druck anzuwenden. Doch Vorsicht! Nicht alle Hausfassadenarten können den Druck aushalten und die Gefahr ist groß, dass Du die Fassade mit der falschen Reinigungsmethode beschädigst.

Tipp 3: Für die gründliche Reinigung braucht man das richtige Werkzeug

Ein weiterer Grund, warum viele Hausbesitzer einen Fachbetrieb beauftragen ist die Tatsache, dass Du einiges an Werkzeug anschaffen musst, um die Fassade gründlich zu reinigen. Du brauchst eine Teleskoplanze, eine gute Auffangmatte und die entsprechenden Reinigungsmittel. Besonders beim Auffangen der Abwässer ist Vorsicht geboten, denn die Biozide können das Grundwasser verunreinigen.

1.3 Wie erkennt man hochwertige Hausfassadenreinigung?

Eine gute Firma für die Hausfassadenreinigung untersucht die Fassade vorab auf Beschädigungen, Risse und Auffälligkeiten. Im weiteren Verfahren wird der Verschmutzungsgrad festgestellt und die Art der Verschmutzung ermittelt. In diesem Zusammenhang überlegt der Profi, welche Reinigungsart für Ihre Hausfassade am besten geeignet ist. Den Profi erkennen Sie an seiner Beratungskompetenz und an seinen Lösungsvorschlägen. Ein professioneller und kundenorientierter Fassadenreinigungsbetrieb arbeitet transparent und kann mit guten Kundenrezensionen punkten.

1.4 Kann die Reinigung der Fassade privat oder geschäftlich in Auftrag gegeben werden?

Beauftragen Sie ein Unternehmen, das sich auf die professionelle Fassadenreinigung spezialisiert hat. Ein Profi kann die notwenigen Maßnahmen besser einschätzen und weiß, welche Reinigungsmethode für Ihre Hausfassade am besten geeignet ist. Nicht jede Hausfassade kann jede beliebige Reinigungsart schadenfrei überstehen. Überlassen Sie die anspruchsvolle Aufgabe einem Fachmann, egal ob Sie die Fassadenreinigung privat oder gewerblich durchführen lassen wollen.

2. Abschlussfazit und Empfehlung: Regelmäßige Fassadenreinigung ist gut für die Bausubstanz

Eine regelmäßige Fassadenreinigung trägt zum Erhalt und zum Schutz der Fassade bei und ist auch bei Industriehallen wichtig. Eine intakte und gründlich gereinigte Fassade hält Umwelteinflüssen, Regen, Frost und Wind besser aus. Ärgern Sie sich über Schmierereien und Graffitis an Ihrer Hausfassade? Beauftragen Sie einen Betrieb für die Hausfassadenreinigung und lassen Sie störende Tags und großflächige Bilder einfach vom Fachbetrieb entfernen. Schenken Sie Ihrer Hausfassade ein neues Gesicht und befreien Sie das Gebäude von grauen und grünen Ablagerungen. Erzeugen Sie einen positiven ersten Eindruck und holen Sie sich den Fachmann für Fassadenreinigungen in den Geschäftsbetrieb oder in Ihr Privathaus.

3. Produktempfehlung zum Thema Hausfassadenreinigung und Fassadenreiniger

Stehen Häuser unter Bäumen, nahe der Wälder und Parkanlagen oder zentral in der Stadt, sind die Fassaden nach wenigen Jahren mit Ablagerungen übersäht. Willst Du Dein Haus wieder aufhübschen, die Fassade gründlich reinigen und eine einladende Atmosphäre verbreiten? Mit diesem Produkt gelingt die Reinigung garantiert und Du kannst Dein Haus selbst wieder auf Vordermann bringen.

3.1 ABACUS 10 L Nell Fassade Fassadenreiniger & Grünbelag Entferner (7179)

Mit diesem speziellen Biozid-Hausfassadenreiniger kannst Du Algen, Flechten, Schimmelsporen und Pilze problemlos beseitigen und Deine verschmutzte Hausfassade zum Strahlen bringen. Ab einer Außentemperatur von 5°C ist das Fassadenreinigen mit dem NELL Fassadenreiniger kein Problem. Du erhältst einen praktischen Behälter mit 10 Litern Inhalt und kannst die Flüssigkeit einfach über den integrierten Zapfhahn entnehmen. Der Hausfassadenreiniger aus dem Hause Nell eignet sich hervorragend für Beton- und Waschbetonflächen, für mineralische und organische Oberputze, Kunststoffputze und gestrichene Fassadenflächen. Selbst Kalksandsteinmauern, Klinkerfassaden und Natursteinmauerwerk können mit dem biologisch abbaubaren Fassadenreiniger behandelt werden. Der Reiniger hat eine Einwirkzeit von 4-6 Stunden und muss bei stark aufsaugenden Untergründen zweimal angewendet werden. Die Ablagerungen verschwinden nach etwa 3-5 Tagen nach dem Auftragen und bieten ein beeindruckendes Gesamtergebnis. Bei gewissen Ablagerungsarten empfiehlt sich ein weiterer Reinigungsvorgang nach etwa 8 Monaten. Trage den Reiniger mit einem Pinsel, einem Sprühgerät oder einem Quast Quadratmeter für Quadratmeter auf. Dabei brauchst Du zwischen 100 – 300 ml pro m² Behandlungsfläche. Den ergiebigen Fassadenreiniger gibt es unter folgendem Link zu kaufen: https://www.amazon.de/gebrauchsfertig-Flechtenentferner-Gr%C3%BCnbelagsentferner-Grabsteinpflege-Algenvernichter/dp/B00JEF01A6/ref=sr_1_1_sspa?

Weitere Quellen:

Startseite


https://www.aroundhome.de/fassade/