Mit der richtigen Planung kannst Du mit einer Selbständigkeit als Gründer frei und unabhängig werden.

Überlegst Du auch ein Geschäft zu gründen und damit Freiheit und Unabhängigkeit zu gewinnen? Dann solltest Du ganz gezielt sofort an die Umsetzung des Plans gehen.

1. Ratgeber für die Selbstständigkeit

1.1 Was versteht man unter einem Gründer?

Grundsätzlich solltest Du Dir überlegen, was Du mit einer Selbständigkeit erreichen willst. Es gibt wesentliche Unterscheide auch in der Gründung eines Geschäftes und im Bereich Start-up. Du musst vorher Deine Ziele genau definieren und dann strategisch richtig und zielgerichtet umsetzen. Ein Gründer ist grundsätzlich derjenige, der den Sprung in die Selbstständigkeit mit einem eigenen Unternehmen oder Geschäft wagt und dabei eine Idee nachhaltig umsetzt. Das kann ein Ein-Mann Kleinunternehmen genauso sein wie eine große neue Firma.

1.2 Wie unterscheiden sich Gründung eines Betriebes vom Start-up als Gründung?

Eine Gründung kann auch ein ganz konservatives kleines Geschäft mit einer traditionellen Geschäftsidee sein. Die Umsatzziele und Pläne im Business Plan werden dementsprechend konservativ sein. Dagegen ist ein Start-up meist eine Gründung im Tech-Bereich, die von Beginn an mit Wagniskapital, Crowdfunding und einer oft innovativen und revolutionären Idee ansetzt, um im besten Fall sogar ein global Player und künftiger Marktführer zu werden.

1.3 Erfolgreiche Gründung – aber wie?

Du brauchst auf jeden Fall zunächst eine gute Idee, die am besten anders ist als alles, was bisher da war. Und Du brauchst einen realistischen Business-Plan und am besten ausreichend Kapital auf einem Geschäftskonto, um das Projekt erfolgreich starten zu können.

1.4 Digitale Kurse zum Business oder ein schlichtes Buch: wo liegen Vorteile und Nachteile?

Um Dich optimal auf die Gründung mit ihren ganzen Problemen und Risiken sowie Herausforderungen vorzubereiten, solltest Du auch die Theorie und die Grundlagen beherrschen. Du kannst entweder ganz klassische Bücher zum Thema Gründung lesen. Das hat den Vorteil, dass die Kosten günstig sind und du dann darin lesen kannst, wenn es Dir passt und du Zeit hast. Allerdings bist du dann Einzelkämpfer, weil Du keinen Ansprechpartner zur Interaktion hast. Die andere Option sind digitale Kurse und Tutorials wie bei Keinbetrug vorgestellt wer den. Hier hast Du einen Coach, der Dich berät. Allerdings musst Du hier mit hohen Kosten kalkulieren.

2. Bücher für Gründer Vergleich

Nachfolgend findest Du ein paar Buch-Tipps erfolgreicher Gründer. Wir haben für Dich nur Ratgeber ausgesucht, die erwiesenermaßen Multimillionäre mit mehr als 10 Mio. Vermögen sind und erfolgreich Unternehmen aufgebaut und geführt haben. Der Erfolg im Leben als Gründer ist die beste Referenz für Expertise!

2.1 The 4-Hour Work Week

  •  Escape the 9-5, Live Anywhere and Join the New Rich (Englisch) Taschenbuch

2.2 Die Gesetze der Gewinner

  • Erfolg und ein erfülltes Leben (Deutsch) Taschenbuch

3. Fazit – wenn Du eine gute Idee hast – Bücher für Gründer Vergleich lesen!

Eine gute Idee allein reicht nicht. Informiere Dich über Bücher erfolgreicher Gründer und lerne durch ihre Erfahrung und berücksichtige Tipps, um schwere Anfängerfehler in der Gründungsphase zu vermeiden. Außerdem sind erfolgreiche Gründer oft begnadete Motivationstrainer, die Dir den letzten Antrieb für den Startschuss in die Selbstständigkeit geben können.

Buchempfehlungen für Unternehmer