Endlich ist der aus Kanada stammende Kobo eReader Touch bei uns schon lange in Deutschland auf dem Markt. Lange Akkulaufzeit, viel Speicherplatz, eine vielseitige Bibliothek und das edle Design machen den Reader erwähnenswert. Daher gibt es hier das Advertorial vom KOBO eReader Touch.


Gliederung:

  • 1. Design vom KOBO eReader Touch
  • 2. KOBO eReader Touch Display
  • 3. Bibliothek vom KOBO eReader Touch
  • 4. Bedienung vom KOBO eReader Touch
  • 5. Soziales Teilen mit dem KOBO eReader
  • 6. Preis und Verfügbarkeit

1. Design vom KOBO eReader Touch

Mit nur einer Höhe von einem cm passt der KOBO eReader Touch in jede Hosentasche. Dabei wiegt das Gerät lediglich 185 g und ist damit idealweise für die mobile Nutzung bestimmt. Das moderne Design mit dem griffsicheren Rücken punktet, da das Gerät super in der Hand liegt. Zur Auswahl stehen 5 Farben: Blau, Schwarz, Lila, Silber und Weiß. In der Wunschfarbe kann der Kobo daher gewählt werden.

2. KOBO eReader Touch Display

Damit Bücher und Bilder gut betrachtet werden können, wurde der Kobo mit einem 6 Zoll Pearl-E-Ink-Touch Display ausgestattet. Dadurch hast du alles im Überblick. Die Lesequalität ist bestens – auch bei hellem Licht gibt es keine Beeinträchtigung beim Lesen. Wäre auch Schade drum – immerhin passen bis zu 30.000 Bücher auf das Gerät.

3. Bibliothek vom KOBO eReader Touch

Rund 2,2 Mio. Bücher stehen im Kobo-Store bereit. Dort kannst du auch schnell deine Bibliothek auffüllen. Nicht alle sind dabei kostenpflicht – 1 Million Bücher sind gratis. Von den Büchern sind etwa 80.000 Bücher in Deutsch – von Klassikern, über Neuerscheinungen bis hin zu Sachbüchern wird jeder Geschmack getroffen. Die Auswahl ist wirklich groß.

4. Bedienung vom KOBO eReader Touch

Bei der Nutzung vom KOBO eReader kommt es so vor, als wenn ein gedrucktes Buch gelesen wird, weil es ganz locker geht. Dafür sorgt die Real Touch Technologie. Mit einer einfachen Wischbewegung wird einfach zur nächsten Seite geblättert – noch einfacher geht es nicht. Dabei nimmt der Touchscreen vom Kobo die Bewegungen präzise und schnell auf. Die Bedienung selbst ist flüssig. Dafür sorgt ein leistungsstarker Prozessor.

5. Soziales Teilen mit dem KOBO eReader

In Zeiten von Facebook kaum wegzudenken ist der soziale Aspekt. Falls dir ein Buch gefällt, kannst du deinen Freunden davon berichten. Mit wenigen Klicks wird dein Lesestoff in Facebook deinen Freunden empfohlen. Genial sind auch die Lesestatistiken und Informationen über das eigene Leseverhalten.

6. Preis und Verfügbarkeit

Für 129 Euro (UVP) ist der KOBO eReader Touch ab sofort im Handel erhältlich. Damit ist der Reader etwas teurer als der Kindle von Amazon, überzeugt dafür mit einem Touchscreen, der Download-Möglichkeit von eBooks aus verschiedensten Quelle und der herausragenden Lesequalität.